BAROCKTRIO CUPARAREE

 

Das BAROCKTRIO  CUPARAREE wurde während der Internationalen Sommerakademie für alte Musik 1997 in Innsbruck von der Blockflötistin Gabriele Orter, der Organistin Ulrike Weidinger und der Cellistin Beate Meyer-Stolz gegründet. Gabriele Orter und Ulrike Weidinger verbindet seit mehreren Jahren eine intensive musikalische Zusammenarbeit. Als Barocktrio ist das Ensemble in diesem Jahr während einer Sommertournee durch Österreich und Deutschland zu hören.

Die Darstellung der Frische und des Humors barocker Meister aus Italien und Deutschland ist einer der Schwerpunkte des BAROCKTRIO  CUPARAREE.

Jede der 3 Musikerinnen wird in den Konzerten verschiedene Instrumente spielen. So sind Blöckflöten in unterschiedlichen Stimmlagen zu hören. Die Continuobesetzung wird durch Barockcello, Viola da Gamba, Orgel oder Cembalo sehr abwechslungsreich besetzt.
Um die Barockmusik möglichst original wiederzugeben, wird auf historischen Instrumenten musiziert. Es handelt sich dabei sowohl um Nachbauten von Originalen als auch alter restaurierter Instrumente.

 

  Zurück

  Startseite