Damenkapelle „Perlen aus Wien“
 
Mit den „Perlen aus Wien“ wird die alte Tradition der Wiener Damenkapellen, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts ihren Ursprung hat, wieder aufgenommen und fortgeführt. Dementsprechend bildet die Unterhaltungsmusik dieser Zeit den Hauptanteil des Repertoires, das sich aus Musik der Straußdynastie und ihrer Epigonen sowie internationaler Salonmusik zusammensetzt.  
 

 

Die Orchesterbesetzung kann vom Trio aufwärts variieren, wobei die Standardbesetzung aus
folgenden Instrumenten besteht:

1. Violine (Stehgeigerin)
Violine obligat
Violoncello
Kontrabaß
Flöte
Klarinette
Klavier

Alle Musikerinnen sind Absolventen der Musikhochschule bzw. des Wiener Konservatoriums und üben in den meisten Fällen, soferne sie nicht in Orchestern fix angestellt sind, eine musikalische Lehrtätigkeit aus.

Die Damenkapelle „Perlen aus Wien“ trat unter diesem Namen erstmals 1990 auf und sah sich von Anfang an als musikalische Botschafterinnen, die mit Musik und Charme für Wien werben. Die Erfolge bei Konzerten im In- und vor allem im Ausland bestätigen die Richtigkeit dieser Motivation.

Referenzen:

- jährliche Tourneen nach Japan, Taiwan oder Hongkong für die Wiener
  Handelskammer
- Walzermusik vor dem Wiener Rathaus zu Silvester und Neujahr
- Salonkonzerte für diverse Kulturreferate
- Bälle
- Galas und Dinnermusik in Wiener Palais und Museen

 

  Zurück

  Startseite