TEMPO  DI  VALSE


                                         

 

Die Wiener Damenkapelle "Tempo di Valse"  wurde 1995 von sechs Musikerinnen gegründet um auf
moderne Art die Tradition der Damenkapellen zu pflegen, die um die Jahrhundertwende
im Wiener Prater aufspielten.

"Tempo die Valse" wird wie damals von einer Stehgeigerin geleitet und besteht zumeist aus fünf weiteren
Instrumenten. Diese Besetzung ist jedoch variabel und kann (wie im Salonorchester üblich) dem Anlass und
den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. So spielt die Damenkapelle für Sie als Trio
wie auch als Ballorchester.

Das Repertoire der Damenkapelle umfasst alle Sparten gehobener Wiener Unterhaltungsmusik: klassische
Konzertstücke (von Haydn, Mozart, Beethoven und Schubert), mitreissende Walzer (von Strauß, Lanner,
Ziehrer, Lehár und Kalman) sowie unvergessliche Melodien (von Robert Stolz und anderen).

Der Name "Tempo die Valse" ist die musikalische Bezeichnung für den schwungvollen Walzertakt, man kann
"Tempo di Valse" aber auch als "Zeit des Walzers" übersetzen, der sich nicht nur in Wien großer Beliebtheit
erfreut. Dies beweisen auch die zahlreichen Auftritte, mit denen die Damenkapelle ihr Publikum begeistern
konnte. Besondere Höhepunkte dabei waren die Tourneen in den Jahren 1996, 1997 und 1999 auf dem
deutschen Kreuzfahrtschiff "MS Europa", das dreiwöchige Gastspiel in Paris 1998, das Silvesterfest 1998
in der Wiener Oper und im April 2000 die Operettengala im Augsburger Parktheater. In Wien spielte
"Tempo di Valse" in den schönsten Palais (Schwarzenberg, Pallavicini, .....), den berühmtesten Hotels
(Sacher, SAS, Parkhotel Schönbrunn, .....), aber auch an ungewöhnlichen Orten wie in
Oldtimer-Strassenbahnen und im Schönbrunner Tiergarten.

 

  Zurück

  Startseite