WIENER  SALONQUARTETT

 

 

Thomas Trsek - Gründer, Primus und Arrangeur

Geboren in Steyr (OÖ), Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. 1989 Lehrbefähigungsprüfung, 1993 Diplomstudium bei Prof.Werner Ehrenhofer am Joseph Haydn Konservatorium in Eisenstadt. Seit 1995 Instrumentalpädagoge an der Musikschule Pöchlarn (NÖ). Mitglied zahlreicher Ensembles für Zeitgenössische, Alte und Wiener Musik (Neue Oper Wien, Concilium Musicum Wien, Wiener Opernball Orchester).

 

 Das "Wiener Salonquartett" musiziert in der "klassischen" Besetzung mit zwei Violinen, Viola und Violoncello.
Die vier Musiker treten sowohl im Konzert als auch im Rahmen festlicher Anlässe auf, wofür sie ein
Repertoire gemeinsam mit der Sopranistin Susanne Settele erarbeitet haben.

Stilistische Schwerpunkte der Darbietungen bilden die Musik der Wiener Klassik (Haydn, Mozart, Schubert),
die Walzermusik aus dem Wien des 19. Jahrhunderts (Lanner, Familie Strauß, Ziehrer) und die Operetten-
musik der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Léhar, Stolz, Dostal).

Wiener Streicherklang, homogener Vortrag und musikantisches Empfinden formen die Konzerte des Wiener
Salonquartetts zu unvergesslichen Eindrücken, denen auch international grosse Aufmerksamkeit entgegen-
gebracht wird.

Die musikalischen Höhepunkte des Wiener Salonquartetts waren Auftritte im Konzerthaus in Wien, im
Museum Het Paleis in Den Haag und im Guggenheim Museum in New York.

  Zurück

  Startseite